Machen wir das Beste draus

Impuls des Monats

Letzten Monat habe ich dir ein wenig über Gerechtigkeit erzählt und in dieses Mal geht es da direkt weiter. Denn eins ist ja klar: Wir erleben immer wieder Dinge in unserem Leben, die nicht fair sind. Ob das Bewertungen unserer Arbeit(en) sind oder Schuldzuweisungen, die wir nicht verdient haben, oder eben halt auch dieser Virus, der unser Leben total auf den Kopf stellt. 
Als ich letzt mit dem Auto unterwegs war, spielte der Radiosender einen neuen Song von Silbermond: "Machen wir das Beste draus"

Klar, ich finde jetzt auch nicht den ganzen Text mega, aber der Chorus erinnert mich daran: Ja, es passiert viel Scheiße auf der Welt und in unserem Leben, aber wir können doch den Blick auf Dinge richten, die wir anpacken können, die wir gestalten können. 

Machen wir also das Beste draus! So wie es uns schon viele Menschen vorgemacht haben: Ein Josef in der Sklaverei, ein Mose auf gefährlicher Reise, ein Daniel in der Löwengrube oder ein Paulus in Gefangenschaft. Krasse Geschichten, die mich motivieren, meinen Alltag anzunehmen und das Beste draus zu machen.